Hallo Freunde des Horrors,

 

ich war am Samstag beim ersten All in One Horrorfestival im Norden,dem Horrorspektakel in Suderbruch bei Hannover.

 

Wir sind morgens recht früh losgefahren um rechtzeitig vor Ort zu sein. Dort angekommen worde man erst vom Parkservice und dann an der Kasse sehr freundlich empfangen.

Doch bevor wir ganz an der Kasse angekommen waren kam schon das Begrüßungskomitee auf uns zu und dabei handelte es sich um den netten Herren hier zur rechten der zum spontanen Kopf abschlagen einlud :-)

Wir waren recht früh dort so das noch nicht so viel los war und man sich noch alles in Ruhe ansehen konnte.

 

Wo man hinsah gab es Möglichkeiten was zu Essen oder zu trinken zu bekommen und das zu Preisen die wirklich als günstig zu bezeichnen sind.

Und es sei hinzugefügt das egal was ich probiert habe (Kaffee, Wurst , Steak , Nudelsalat(selbstgemacht) alles lecker war.

 

Nun gut weiter zum geschehen.

Es gab dort auch einen Horror Floh/Trödelmarkt wo man nur mal so als Beispiel nagelneue Horrorfilm DVD´s für 1 Euro bekommen konnte,dort haben wir unsere Sammlung auch um einige Filme erweitert ;-)

 

Es waren auch Stände wie zB der von abARTig in einem grossen Zelt aufgebaut wo die Künsterlin Ihre Werke die sicher schon einige Horrorfans in Deutschland kennen zum Verkauf anbot.

 

Wer Lust auf mehr hat kann ja mal auf Ihre Facebookseite schauen: abARTig

Die Stars und Sternchen kamen auch nach und nach an und waren zu den Fans sehr freundlich und nahmen sich auch immer wieder Zeit für Autogramme oder Fotos und führten auch gerne Gespräche mit den Leuten vor Ort.

 

Ich habe mich mit Annika Strauss fotografiert die einige vielleicht schon aus Horrorfilmen wie zB Seed 2 ,SCHLARAFFENHAUS oder RAW 2 kennen.

 

Sie gab auch gerne Auotgramme und war auch so in allem sehr freundlich.

 

Doch auch alle anderen die dort vor Ort waren wie Moloch , Vinylistic B. Babe oder Rod Usher von der Band The Other waren alle sehr gut drauf.

Meine kleinen Highlights waren natürlich die Walking Acts von meinen Freunden den Frightguys die mit Ihren Kostümen einfach zu solchen Events dazu gehören.

 

Ebenso wie Moloch der allein durch seine grösse schon die Blicke in seine Richtung bekommt.

 

Ihr könnt die Frightguys auch gerne auf deren Facebookseite einen Besuch abstatten: Frightguys

 

Oder ihr geht auf die Seite von Moloch der bei Paranormal Demons eine der Haputrollen besetzt hat: Moloch

 

Ambesten geht Ihr einfach auf alle ;-)

 

 

Auch sei noch zu erwähnen das der Schnellzeichner-Karikaturist Jurij Didenko dort war der von jedem der wollte eine Karikatur erstellte und man das Bild als Erinnerung mit nehmen konnte.

 

Dieser Mann hat viele dort zum lachen gebracht und ist ein absolutes Talent auf seinem Gebiet.

 

 

Links seht Ihr das Veranstalterteam und rechts worde ich auch mal ins rechte Licht gerückt :-D

Auch eine Feuer und Schlangenshow gab es dort zu sehen wobei sich der Artist hier und dort mal "Opfer" aus dem Publikum hollte die dann mit seinen mal kleinen und mal grossen Schlagen in Berührung kamen.

Vinylistic B. Babe ist unter anderem bekannt als die Zombiefrau mit dem untoten Baby und war nachdem Sie Autogramme und Fotos verteilte auch später in eben diesem Kostüm unterwegs und versuchte hier und da Ihr Baby an den Vater zu bringen ;-) Klasse Aktion und gehört für mich auch auf Horrorevents auf jedenfall dazu.

 

Auch Sie könnt Ihr gerne auf Facebook besuchen:

Vinylistic B. Babe

 

Leider mussten wir zum späteren Nachmittag wieder los das ich leider nicht mehr in den Genuss kam die Livebands zu sehen.

 

Das Programm an sich war Unterhaltsam und selbst wenn mal eine Lücke war konnte man sich entweder mit den Walking Acts oder den Stars unterhalten oder sich in der Kinoscheune einen Horrorfilm ansehen.

 

Alles in allem kann man sagen war das erste Horrorspektakel für den Auftakt gut aufgebaut,Personal egal ob Security , der Koch am Grill , die Frau im Sanitärenbereich, die nette Dame beim Kaffee, die Leute an der Kasse und der Veranstalter Matthias Koch alle sehr nett,freundlich und gut drauf was man ja nicht von allen Events sagen kann.

Leider war der Event nicht so gut besucht was sich aber zum Abend hin noch geändert haben kann,dazu kann ich nichts sagen.

Ich persönlich bin sehr zufrieden nach Hause gefahren und würde nächstes Jahr wieder kommen wenn das Horrorspektakel zum zweiten mal die Tore öffnet.