Destination Star Trek

 

 

Hallo Star Trek Fans und Convention Freunde.

Am 28 April 2018 war ich auf der Destination Star Trek in Dortmund. Wie der name schon vermuten lässt eine Star Trek Convention.

Im folgenden möchte ich kurz ein paar Gedanken zum Event los werden , den ich als Trekkie gerne besucht habe.

 

Einlass:

Der Einlass ging sehr sehr zügig obwohl ich mit einer Gruppe von fast 40 Leuten aus der U-Bahn dort eingetroffen bin stand keine von uns länger als wenige Sekunden.

Schon der erste Pluspunkt.

 

Händler und Co

In der Halle angekommen worde man gleich von den ersten Ständen mit Merch umstellt. Ich bin dann erstmal einmal grob durch die Halle um zu sehen was alles geboten wird. Leider muss ich hier sagen das die Händler etwas wenig waren. Es gab vieles was ein TrekkieHerz erfreut aber ich muss ehrlich sagen,Händler hätte ich viel mehr erwartet. Da ist also noch Luft nach oben und es muss nicht alles Star Trek bezogen sein ;-)

 

Stars and den Tischen

Bei meinem ersten Rundgang durch die Halle kam ich am Ende zu den Stars die zum Grossteil an den Tischen waren um Autogramme zu geben. Da kommen wir nun gleich zu einem negativ Punkt. Von anderen Con´s kenne ich das man den Star fragen kann ob es Ok ist ein Foto von Ihm/ihr zu machen für die Webseite.Das war hier leider nicht möglich weil über all stand „Keine Foto´s“Versuchte man trotzdem eins zu machen, kamen gleich Staffmitglieder und wiesen einen zurecht.Dort war also nur Fotos möglich wenn keiner hinsah ;-)

Ansonsten wirkten die Stars, wie auf allen Conventions, zum grossen Teil sehr zufrieden, plauderten mit den Fans und ab und an gab es legeale Foto´s. Die Schlangen bei den Autogrammen hielten sich in Grenzen. Von William Shatner mal abgesehen.

 

Photoshoot´s

Hier kommen wir mal zu einem dicken Plus Punkt. Gut organisiert. Minimale Wartezeiten. Wie bei jeden Event nur Sekunden mit dem Star aber das ist normal. Und während du deine Tasche wieder geholt hast oder dem Star Danke gesagt hast,war Dein Foto bereits gedruckt und zum mitnehmen fertig.Massenabfertigung Deluxe aber ich habe nur sehr zufriedenen Gesichter gesehen.

 

Panel´s

Die Panel´s waren immer sehr gut besucht und die Stars haben wie gehabt auch gerne mal kleine Geheimnisse verraten. Kleiner Kritikpunkt hierist das man für einige Panel´s noch zusätzlich Eintritt zahlen sollte. Fand ich sehr schade wenn man sah wie Leute am Eingang zu Panel weg geschickt worden weil kein ZusatzTicket da war. Sollte man vielleicht den Gesamteintritt ein zwei Euro mehr nehmen , dafür Panel´s for Free.

Aber es gab ja noch die Bühne von Tele5 und Syfy wo auch die Stars mal kurz Rede und Antwort standen und jeder zusehen konnte. Überraschung am Samstag war das William Shattner einfach mal auf die Bühne kam um sich auch bei den Fans hier für Ihr kommen zu bedanken. Trekkies waren voll begeistert,zurecht.

 

Cosplay

Cosplayer waren immer und überall zu finden. Am meisten haben mich die Borg der Startrooper Germany faziniert aber auch die Seven of nine in Weinrot war sehr zum verwechseln ähnlich. Ansonsten waren alle da, Ferengi, Borg , Klingon , Sternenflotte ,Cardassianer und und und. Das hat Spass gemacht als Star Trek Fan. Auch einen Cosplay Contest gab es wo „Data“ Blue Sky gesungen hat oder kleinen Mädchen die Fans in Beschlag nahmen und die besagten Borg die Sternenflotte angriffen.

Davon nächstes mal gerne noch mehr. Dickes Plus, wie gesagt, an die Startrooper.

 

Drumherum

Das ganze Drumherrum war ,was Essen anging, gut verteilt. Sogar mit Aussenbereich und verschiedenes Essen. Preise wie auf anderen Conventions.

Auch ist es immer wieder schön wenn einen Leute ansprechen die einen von Facebook und Co kennen. Am meisten war ich erfreut über , ich hoffe ich habe den Namen richtig behalten (schlechtes Namensgedächnis,sorry) Björn von der "German Comic Con", ich komme gerne mal auf die Anfrage zurück zu einem Event zu kommen und zu berichten.

 

Staff

Das Team was die Destination Star Trek dabei hatte, grossteils Engländer/innen war sehr gut drauf und immer hilfsbereit. Man sollte vielleicht aber ein paar mehr mit nehmen die auch deutsch können, habe ein paar mal gesehen wie einige kein englisch können der Fans und das teammitglied kein deutsch. Vielleicht mal drüber nachdenken auch zweisprachige Teammitglieder hin zu stellen. Ansonsten waren wirklich alle sehr nett. Beim Photoshoot B war einer , der könnte bei Game of Thrones ein Wildling sein,roter Bart und wenig Haare oben, der war sehr sehr nett und witzig. Daumen hoch.

 

Sondern Aufbauten

Es gab ja auch noch Sonderaufbauten, wie zum Beispiel die Brücke der Enterprise, Transporterraum ect. Da konnte man Fotos von sich und der jeweiligen Aufbauten machen lassen, allerdings gegen 15-20 Euro . Das fand ich etwas sehr hoch gegriffen. Natürlich sollen solche Zusatzangebote belohnt werden ,dennoch glaube ich wenn man den Preis kleiner gehalten hätte wären unterm Strich mehr Leute und Einnahmen dabei raus gekommen. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

 

 

Alles in allem war es eine gute Convention, mit noch Luft nach oben in einigen Dingen, aber das ist bei allen Events so. Ich bin, für meinen Fall, sehr zufrieden vom event nach Hause gefahren. Das Disaster kam am Ende erst, wie so oft, mit der Deutschen kommeichheutenichtkommeichmorgen Bahn.

 

Ich hoffe es heisst bald wieder „Destination Star Trek Germany“

 

Euer

Bernd Lorenz

 

 

 

 

  • Facebook Classic
  • imagesdd.jpg
  • 60229415_2635478906485294_62105539730829
  • the ent junkie logo avatar.JPG
  • serienfansgermanybanner.JPG
  • horror banner.JPG
  • Instagram
  • 15800_380500748653051_1619290254_n.jpg

© Copyright 2013 Design and Owner Bernd Lorenz

Impressum

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now